Martina Michal-Widner

Martina startete ihre aktive Tanzkarriere mit knapp vier Jahren in der Tanzschule Nora Mackh in Klagenfurt mit Kinderballett, ab dem achten Lebensjahr intensivierte sie ihr Training mit zusätzlichen Einheiten in Musicaljazz, Lyricaljazz und Tap unter der Leitung von Mojca Horvath und Nora Mackh.

 

In der Zeit vom 4. bis zum 19.Lebensjahr wurde ihr in der Tanzschule die Möglichkeit geboten von den besten Choreografen und Tänzern der ganzen Welt zu lernen wie z.b. Mojca Horvath, Phil La Duca, Andrew Greenwood,Peter Darby, Duane Cyres, Heinz Loigge, Tonkins Anderson, Christoph Göschl uvm.

 

Sie konnte auch hier schon ihre ersten Erfahrungen in Gesang und Schauspiel machen mit Regisseuren wie Adi Peichl, Alexander Kubelka, Alexander Kuchinka uvm.

 

Sie nahm an nationalen und internationalen Tanzwettbewerben teil, die sie bis in die Vereinigten Staaten führte. Sie konnte mehrere österreichische und internationale Meistertitel erzielen. Ihr größter Erfolg war jedoch die Auszeichnung der besten Choreografie des gesamten Bewerbs bei den Europameisterschaften für Musical und Showdance 2001, da es sich hierbei um eine eigene Choreografie handelte.


Martina machte auch im Laufe der Jahre verschiedene Workshops im bekannten Broadway Dance Center New York um ihre Technik zu verbessern und immer am neuesten Stand der verschiedensten Stile zu bleiben. Ihr Hauptaugenmerk liegt in den Sparten Ballett, lyrical-Modern, Musicaljazz, Broadwayjazz, Gesang und Schauspiel.

 

Ab 2003 machte sie die Ausbildung zur diplomierten Musicaldarstellerin am Vienna Konservatorium, die sie 2007 mit Auszeichnung abgeschlossen hat. Auch hier konnte sie von ausgezeichneten Dozenten wie z.b. Karl Ludwig, Sascha Ahrens und Gianpiero Tiranzoni lernen. Ihre Gesangsausbildung machte sie unter Birgit Moser, die in Musicals wie z.b Elisabeth zu sehen war. Um ihren schauspielerischen Horizont zu erweitert, nahm sie Schauspielunterricht unter anderem bei Bernhard Murg, Mario Gasser, Nicole Weber uvm.

 

Weiters hatte sie Engagements im deutschsprachigen Raum unter der Regie von Nicole Weber, Karsten Kammeier, Renate Kastelig und Arthur Ortens. Sie konnte auch in dieser Zeit Erfahrungen bei Modeschauen, Galen, Fotoshootings, Werbespots und Kurzfilmdrehs sammeln.

 

Seit 2001 ist sie auch als Choreografin, Trainierin, Gesangs und Schauspielcoach in mehreren Tanzschulen in Wien, Wien Umgebung und dem Burgenland tätig und konnte  mit ihren Schülern einige nationale und internationale Meistertitel erzielen.

 

In ihrem Unterricht ist es ihr wichtig aufbauend zu arbeiten. Die Entwicklung und die Fortschritte der Schüler zu führen. Disziplin und Spaß am Tanz gehen Hand in Hand und sollen den Kindern und Jugendlichen zeigen was in ihnen steckt und was sie mit ein bisschen Ehrgeiz und Ambition schaffen können.